Bildungsbrücken OWL lädt ein...

Vielen sind die Bausätze von Fischertechnik als Spielzeug, mit dem man Technik spielerisch begreifen kann, bekannt. Die Fischertechnik Lernfabrik 4.0 geht darüber hinaus: Mit dem Simulationsmodell können Industrie 4.0-Anwendungen realitätsnah dargestellt werden.
Sie bildet den komplexen Produktionsprozess vom Bestellvorgang über die Produktion bis zur Auslieferung in der Gesamtheit digital vernetzter Prozessschritte ab. Über einen integrierten WLAN- Router werden die Daten der Module der Lernfabrik 4.0 an die „fischertechnik Cloud“ übermittelt. In einem Dashboard können Bestellungen simuliert und der aktuelle Status der einzelnen Module abgerufen werden. Der vernetzte Informationsfluss eines digitalisierten Unternehmens wird auf diese Weise anschaulich und greifbar. Industrielle Anwendungen können geplant, entwickelt und getestet werden.
Damit ist die Fischertechnik Lernfabrik 4.0 auch ein Werkzeug für die Gestaltung von Lehr-Lernsettings in der Berufsausbildung, der beruflichen Weiterbildung und der Lehre und Forschung an Hochschulen. Die Anlage erhöht die Attraktivität von Bildungsangeboten im Themenfeld Industrie 4.0 und erweitert das methodische Spektrum. Sie kann dazu beitragen, Technikverständnis und Technikakzeptanz bei allen Zielgruppen der Bildungsbrücken OWL zu verbessern.
Einen Einblick in die Nutzung der Lernfabrik vermittelt dieses Video:
Weitere Informationen zum digitalisierten Trainings- und Simulationsmodell für Industrie 4.0- Anwendungen der Fischertechnik Lernfabrik finden Sie hier.

Ansprechpartner

Felix Stahl

Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe
fischertechnik@bildungsbruecken-owl.de
Tel. 05261 702 5832

GEFÖRDERT VOM
Gefördert als InnoVET-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.
© Bildungsbrücken OWL 2022